Baumwipfelpfad und Tier-Freigelände Neuschönau

Spirale des Baumwipfelpfandes

Bei besten sonnigen Wetter machten wir uns unmittelbar nach dem Frühstück auf den Weg zum Baumwipfelpfad und Tier-Freigelände Neuschönau.

Baumwipfelpfad Neuschönau
Baumwipfelpfad Neuschönau – Höchster Punkt 44 Meter
Spirale des Baumwipfelpfandes
Spirale des Baumwipfelpfandes
Blick zum Lusen
Blick zum Lusen. Man beachte, wie viele Bäume unterhalb vom Gipfel nicht gerade gesund aussehen. Warum, kann man u.a. bei Wikipedia im Abschnitt „Borkenkäferschäden im Lusengebiet“ nachlesen.
In 44 Metern Höhe
In 44 Metern Höhe

Gleich nach erfolgreicher Bewältigung des Baumwipfelpfades machten wir uns auf die Suche nach dem Zugang für das Tier-Freigelände, denn für 13 Uhr war uns die Fütterung der Wölfe vorausgesagt worden.

Wasservogelwelt
Wasservogelwelt

Platz an der Sonne
Auch für Wasservögel ist ein Platz an der Sonne bei diesem sonnigen Oktoberwetter eine willkommene Alternative.
Luchsbeobachtungspunkt
Am Luchsbeobachtungspunkt gab es leider keinen Luchs zu sehen.
Fliegenpilz
Am Wegesrand gefunden – ein Fliegenpilz.
Luchs
Der zweite Luchsbeobachtungspunkt war von Erfolg gekrönt – Luchs beim Sonnenbaden.
Uhu
Ein Uhupärchen beim Mittagsschlaf erwischt.
Fütterung der Wölfe
Lange mussten wir auf die Fütterung der Wölfe warten. Bereits 20 Minuten vor dem avisierten Beginn hatten wir uns in den Kreis der Schaulustigen eingereiht. Warten durften wir aber bis 13.20 Uhr, bevor es interessant wurde.
Wolfsfütterung
Unglaublich, aber der Brocken wird am Stück verschlungen. Man beachte den eingezogenen Schwanz, auf den folgenden Bildern vielleicht noch besser zu sehen.
Wolfsfütterung
Und schon holt sich der Nächste seinen Happen vom Futterplatz.
Fütterung der Wölfe
Hier ist der Brocken wohl doch zu groß?!
Fütterung der Wölfe
Gleich ist es geschafft
Fütterung der Wölfe
Der Leitwolf demonstriert seinen nur ihm zustehenden Rang den anderen Wölfen gegenüber.
Fütterung der Wölfe
Einem Aufsässigen muss dann auch Ordnung in angestammter Manier begebracht werden …
Fütterung der Wölfe
… und wenn es Zähne zeigen heißt.
Fütterung der Wölfe
Wer hier den Schwanz einzieht und wer nicht, ist auf den ersten Blick zu sehen.
Elch
Auf unserem weiteren Weg konnten wir noch Elche beim Futterfassen beobachten.
Brigitte im Wanderschritt
Brigitte im Wanderschritt
Enten bei den Bibern
Enten gab es bei den Bibern zu sehen, Biber leider nicht, nur ihre Burg.
Gänsegeier
Im Gehege eingesperrt, ein Gänsegeier
Auerhahn
Und hier noch ein Auerhahn …
Auerhuhn
… mit einem seiner Auerhühner.
Da kam ein Wanderer des Wegs
Da kam ein Wanderer des Wegs

Schreibe einen Kommentar